Können wir LymphCare noch interessanter machen? Sag es uns.
Nur 5–10 Minuten, keine Speicherung von persönlichen Daten.

Schmerzen im betroffenen Bereich

Neben äußerlichen Disproportionen (schmale Taille, größere Hüften und größere Oberschenkel) sind Schmerzempfindungen im betroffenen Bereich typische Symptome eines Lipödems. Man weiß noch nicht ganz genau, warum ein Lipödem Schmerzen verursacht.

Schmerzen im betroffenen Bereich

Experten zufolge sind Entzündungen und Sauerstoffmangel (Hypoxie) die wahrscheinlichsten Ursachen für die Schmerzen. Beides sind die Folgen des Aufbaus von Fettgewebe in den Beinen oder Armen. Daneben können chronischer Stress, Angstzustände und Depressionen die Symptome des Lipödems und insbesondere die Schmerzempfindung beeinflussen. Umgekehrt können Schmerzen auch zu chronischem Stress führen. Chronischer Stress wiederum kann Entzündungen verursachen, und schließlich entsteht ein Teufelskreis.


Der Aufbau von Fettgewebe führt zur Ausschüttung spezifischer Hormone, die als Adipokine bezeichnet werden.
Dies führt zu Entzündungen und Sauerstoffmangel. Chronischer Stress, Angstzustände und Depressionen wirken sich auf Schmerzempfindungen aus (und umgekehrt) und können ebenfalls Entzündungen verursachen.

Daher ist die psychologische Unterstützung zu einem wichtigen Element bei der Behandlung von Lipödemen geworden – sie kann helfen, chronische Krankheiten wie Lipödeme zu bewältigen und die Symptome, wie beispielsweise Schmerzen, zu mildern.

Wähle aus, welche Hilfe du benötigst

Entdecke unsere verschiedenen Services und finde die richtige Unterstützung

Sitze nicht einfach nur herum. Teile deine Geschichte! Für mich war das ein echtes Erfolgserlebnis.

Claudia Lymphödem-Betroffene

Claudia