Das Lipödem ist eine chronische Erkrankung der Extremitäten, die hauptsächlich bei Frauen auftritt.

Ein Lipödem tritt meist in symmetrischer Form und Größe auf und betrifft die Beine, manchmal auch die Arme. Der Körper oberhalb der Hüfte sowie Hände und Füße sind in der Regel nicht betroffen. Lipödeme führen oftmals zu einem Missverhältnis in der Körperform – mit einer schmalen Taille und breiteren Hüften und Oberschenkel. Die Ansammlung von Fettgewebe führt zu Schwellungen, Unwohlsein und Schmerzen.

Ein Lipödem tritt häufig in Verbindung mit hormonellen Veränderungen auf, die durch die Pubertät, die Antibabypille, eine Schwangerschaft, die Wechseljahre oder durch Phasen von Gewichtszunahme ausgelöst werden können.

Klicke hier, um mehr Informationen über Lipödeme zu erhalten.