Kann ich meine Lipödem-Beschwerden auch ohne Kompressionstherapie verbessern?

Lipödem

Die Kompressionstherapie ist der Eckpfeiler der Lipödembehandlung. Dein Lipödem benötigt eine kontinuierliche Kompressionsversorgung während des Tages. Deshalb sollte das Tragen von Kompressionsstrümpfen ein fester Bestandteil deines Lebens sein. 

Wie Kompressionstherapie beim Lipödem Schmerzen und andere Beschwerden reduziert, ist noch nicht abschließend geklärt. Kompressionstherapie scheint jedoch einen antientzündlichen Effekt auf das Fettgewebe zu haben, die Blutzirkulation zu verbessern und oxidativen Stress zu reduzieren. Die Kompressionstherapie reduziert so vermutlich deinen Lipödem-Schmerz, denn dieser wird durch entzündliche Prozesse und Sauerstoffmangel im Fettgewebe verursacht. Um das Lipödem besser zu verstehen, klicke hier für weitere Informationen.

Eine Kompressionstherapie hat folgender Vorteile:

  • Verbesserung deiner Symptomatik, insbesondere Schmerzen und Missempfindungen;
  • Unterstützung des Gewebes; und
  • Verbesserung deiner Mobilität, da das Aneinanderreiben von Hautlappen verhindert wird.

Erfahre hier mehr über die Rolle der Kompressionstherapie bei der Behandlung von Lipödemen.