Gibt es chirurgische Behandlungsmöglichkeiten für Lipödeme?

Lipödem

Nach einer fehlgeschlagenen konservativen (nicht-chirurgischen) Lipödem-Behandlung können chirurgische Optionen in Betracht gezogen werden. Eine konservative Therapie, die Kompression, Bewegung, Gewichtsmanagement und ggf. eine psychologische Begleitung umfasst, führt in der Regel zu einer deutlichen Besserung deiner Beschwerden. Bei manchen Patienten reicht eine konservative Behandlung jedoch nicht aus, sodass chirurgische Optionen in Betracht gezogen werden können.

Es gibt zwei chirurgische Behandlungsverfahren bei Lipödemen:

  1.  Fettabsaugung: Hierbei wird überschüssiges Fettgewebe entfernt, was eine Schmerzlinderung und Verbesserung der Mobilität zur Folge hat.

  2. Bariatrische Chirurgie: Dies ist eine Bezeichnung für verschiedene chirurgische Verfahren, bei denen Veränderungen an deinem Verdauungssystem vorgenommen werden, um dich beim Abnehmen zu unterstützen.

Nicht für jeden Patienten mit einem Lipödem kommen die beschriebenen Optionen in Frage. Du solltest gemeinsam mit deinem Arzt und einem Chirurgen diese Optionen genau besprechen, einschließlich ihrer Vorteile und Risiken. Einen ausführlichen Vergleich zwischen Fettabsaugung und bariatrischen Chirurgie findest du hier.